Orthomolekulare Medizin

Als Wegbereiter der orthomolekulare Medizin gilt der zweifache Nobelpreisträger (Chemie- und Friedensnobelpreis) Linus Pauling (1901–1994). Pauling empfahl die Einnahme hoher Vitamin-C-Dosen zur Vorbeugung gegen Krebs und Herzinfarkt. Der Begriff „ortho“ stammt aus dem Griechischen und bedeutet „richtig“ und „gut“. Nach Pauling handelt es sich also um eine Medizin, die auf richtige („ortho“) Stoffe und Substanzen– Mehr lesen