Salicornia statt Salz!
Meeresfische galten bislang als die ergiebigste natürliche Jodquelle weltweit. Der Seespargel (Salicornia europaea) gehört neben dem Meeresfisch zu den Nahrungsquellen mit dem höchsten natürlichen Jod-Gehalt. Salicornia ist für Europäer eine urheimische Gemüsepflanze, in der das Jod in pflanzlich gebundener Form vorliegt. So ist es besonders bekömmlich und auch für Veganer optimal geeignet. (Salicornia ist keine Alge!)
Jod ist wichtig für die kognitiven und neurologischen Funktionen des Körpers, die Produktion von Schilddrüsenhormonen, eine normale Schilddrüsenfunktion, einen ausgewogenen Energiestoffwechsel sowie für die Gesunderhaltung der Haut.

Hinweis: Verwenden Sie Salicornia Jod Pulver nicht gleichzeitig mit Kohl oder senfhaltigen Nahrungsmitteln: Die in diesen Speisen enthaltenen Glukosinolate können die Jodverwertung erschweren. Außerdem sollten Sie nitratreiches Wasser meiden, um die Aufnahme von Jod in die Schilddrüse nicht zu behindern.

Tagesverzehrempfehlung:
Als Beitrag zu einer ausreichenden Jodversorgung die Speisentäglich mit 3 g (1 gehäufter Teelöffel) Salicornia Jod Pulver würzen. Diese Menge enthält 50 µg pflanzlich gebundenes Jod, das entspricht 33,3% der empfohlenen Tagesverzehrmenge nach Nährwertkennzeichnungsverordnung. Sie können es wie Kräutersalz verwenden und zum Beispiel Suppen damit abschmecken oder Salate würzen.

Bei stillenden Frauen reichert sich das natürliche Jod aus dem Salicornia in der Muttermilch an. Daher ist auch bei Säuglingen, die gestillt werden, die Jodversorgung über die Mutter sichergestellt.

Zutaten
Salicornia- (70%), Brennesselblätter-*, Löwenzahnblätter-*, Lorbeerblätterpulver*aus kontrolliert biologischem Anbau